• Lorem ipsum dolor sit amet
  • Aufwiedersehen im neuen Jahr 2021!

Moderne Hochzeitsgedichte

01./ »
Blätter fallen von den Bäumen, und ich fange an zu träumen. Der kalte Wind weht mir ins Gesicht, ich spüre wie mein Herz zerbricht. Ich fühle die Sehnsucht, die Sehnsucht nach dir. Aber vergeblich, denn du bist nicht hier. Ich bin allein, und wünsche mir, Du würdest bei mir sein. Meine Hoffnung bleibt, meine Sehnsucht steigt und meine Liebe ist für alle Ewigkeit dein. Ich liebe Dich mein Schatz. «
Autor / Autor unbekannt
 
02./ »
Wenn du mal weinst, dann lies dies durch, denn dann weißt du, es gibt keine Furcht. Und wenn du gehst, dann nimm mich mit. Ich bleib bei dir, Schritt um Schritt. Und wenn du lachst, dann sag es mir. Es ist gewiss, ich lach mit dir. Und wenn du schläfst, dann träume schön. Ich will dich in meinen Träumen sehn. Und wenn du einsam bist einmal, dann ruf mich an und ich bin da. Und wenn du mal am Ende bist, du weißt doch welche meine Nummer ist. Und zweifelst du jetzt immernoch, dann sag ich dir: Ich lieb dich doch! «
Autor / Autor unbekannt
 
03./ »
Blätter fallen von den Bäumen,und ich fange an zu träumen. Der kalte Wind weht mir ins Gesicht, ich spüre wie mein Herz zerbricht. Ich fühle die Sehnsucht, die Sehnsucht nach dir. Aber vergeblich, denn du bist nicht hier. Ich bin allein, und wünsche mir, Du würdest bei mir sein. Meine Hoffnung bleibt,meine Sehnsucht steigt, und meine Liebe ist für alle Ewigkeit dein...... Ich liebe Dich mein Schatz... «
Autor / Autor unbekannt
 
04./ »
Wenn du bei mir bist, bleibt meine Welt stehen, dann möchte ich dich festhalten und nie wieder gehen. Du bist der wunderbarste Mensch auf dieser Welt, du bist alles was für mich zählt. Jede Sekunde ohne dich erscheint für mich sinnlos, aber in deinen Armen finde ich wieder Trost. Ein kleines Lächeln retttet mein Tag, mit tausend Worten könnte ich nicht beschreiben, wie sehr ich dich mag. Mit dir gehe ich bis an das Ende der Welt. Ich liebe dich so sehr, mein Leben wäre ohne dich leer. Mein Schatz, du bist alles für mich, deswegen sage ich dir: Ich liebe dich! «
Autor / Autor unbekannt
 
05./ »
Meine Augen lieben Dein Gesicht, meine Hände Deine Haut, meine Lippen Deinen Mund, meine Nase Deinen Duft, meine Ohren Deine Stimme. Mein Körper liebt Deine Wärme, mein Herz Deine Unschuld, Dein kindhaftes Glück. Das alles und all das Ungesagte meine ich, wenn ich Dir sage: Ich liebe Dich. «
Autor / Autor unbekannt
 
06./ »
Liebe ist wie ein Gedicht, Ein Gedicht - vom Frühling geschrieben, vom Sommer diktiert, vom Herbst gelesen, vom Winter erträumt. Liebe ist wie ein Tautropfen, Ein Tautropfen - von der Luft bewegt, von der Sonne erwärmt, vom Blatt abperlend von der Erde gierig getrunken. Liebe ist wie der Wind, Wind - der sanft Deine Wangen streift, der heftig Dir das Haar zerzaust, der trocknet Dir Deine feuchten Augen, der leise durch die Äste weht. Liebe - ist mehr, als nur ein Wort, mehr, als nur ein Gedanke, mehr, als nur ein Gefühl. Liebe ist das, was ich für Dich empfinde. «
Autor / Autor unbekannt
 
07./ »
Möchte endlich in deinen Armen einschlafen, möchte die ganze Nacht über dich wachen, möchte deinen Atem hören und für immer und ewig dir gehören, Wenn du neben mir einschläfst, dann beobachte ich dich und sage ganz leise: "Ich liebe Dich." Ich küsse zärtlich deine Stirn, streichle langsam dein Gesicht, lege mich in deine Arme, tiefumschlungen liegen wir im Mondscheinlicht. Wenn der Morgen erwacht und ich die augen aufmach, zauberst ein Lächeln auf mein Gesicht, weil du mein Sonnenschein bist. «
Autor / Autor unebkannt
 
08./ »
Ich bin verloren in dir, kein Funke mehr von mir. Hab mich mein selbst verloren, nur noch du in all meinen Poren. Jeder Gedanke dreht sich um dich schließe ich die Augen, seh ich nur dein Gesicht. Wach auf und danke Gott dafür, das ich dir gehör und du mir. Jeder Tag ist wie ein Versprechen und ich würde es niemals brechen. Werd bei dir sein, Tag wie Nacht, dich beschützen mit all meiner Macht. Dir einfach alles geben, wenn es sein muss sogar mein eigenes Leben. Denn so sollte Liebe sein, nur du und ich, wir gehören uns ganz allein. «
Autor / Autor unbekannt
 
09./ »
Warum ist sie komliziert? Warum hat sie Zeiten, in denen ma so friert? Warum ist sie oft nur so kalt, obwohl man doch sagt, die liebe gibt wärme?! Warum gibt es so wenig Menschen, die die liebe verstehen? Liebe ist ein schweres Wort! «
Autor / Autor unbekannt
 
10./ »
Deine Augen tief wie ein See darin schwimmen und sich tragen lassen, man könnte darin ertrinken! Bei deinen Lippen wieder auftauchen, sich ewig berühren lassen. Küssen und träumen von Dingen die man sich nicht sagen traut! Habe ich Angst ich könnte zu viel verraten? Nein, denn du bist meine Sonne, der ich entgegenkomme, möchte mich an Dir verbrennen und darin verschmelzen! Irgendwann werde ich dir alles sagen und hoffe du kannst es ertragen. «
Autor / Autor unbekannt
 
11./ »
Du bist das Beste, was mir je passiert ist es tut so gut wie du mich liebst. Vergess den Rest der Welt wenn du bei mir bist. Du bist das Beste, was mir je passiert ist es tut so gut wie du mich liebst. Ich sags dir viel zu selten es ist schön, dass es dich gibt. «
Autor / Silbermond
 
12./ »
Liebe soll nicht, Liebe kämpft nicht, Liebe wird nicht, Liebe ist. Liebe sucht nicht, Liebe fragt nicht, Liebe ist, so wie du bist. «
Autor / Nena
 
13./ »
Denn alles an dir macht mich so leicht weil du mich überall erreichst weil du mich siehst und mir vergibst und du unbeschreiblich liebst denn alles an dir macht mich so leicht weil du mich jeden Tag befreist weil du gewacht während ich schlief und du unbeschreiblich bist denn alles an dir macht mich so leicht. «
Autor / Laith Al-Deen
 
14./ »
Eure überreichten Eheringe sind ein Symbol, ein klassisches Zeichen der Verbundenheit, wohl. Ihr habt Euch nach langer Zeit dazu überwunden und für die Ewigkeit verbunden. Zur Ehe wünschen wir Euch viel Mut, auf dass Ihr immer das Richtige tut. Habt Vertrauen in Eure Liebe, dann gibt’s nur glückliche Eheschübe. «
Autor / Autor unbekannt
 
15./ »
Zur Eheschließung alles Gute für Euch, Glück und Heiterkeit und all’ das Zeug. Davon könnt Ihr ‘ne Menge gebrauchen, tut Ihr nun in die Ehe abtauchen. Dafür wünsche ich Euch viel Vertrauen, dass Ihr könnt immer auf den anderen bauen. Ich wünsche Euch auch sehr viel Mut und denke der tut Euch beiden gut. Zum Schluss komme ich mit Kindersegen, er soll herabkommen wie Regen. Nun reicht es, es sind der Glückwünsche genug, sonst kommen die anderen ja nie zum Zug. «
Autor / Autor unbekannt
 
16./ »
Wo keine Liebe, ist auch keine Wahrheit. Und nur der ist etwas, der etwas liebt. Nicht sein und nichts lieben, ist identisch. «
Autor / Ludwig Feuerbach
 
17./ »
Ihr habt geschlossen den Bund der Ehe, dass jeder von Euch nicht allein im Leben stehe, dass jeder von Euch mit dem Partner gemeinsam gehe, dass jeder von Euch die Gemeinsamkeit sehe. Ich habt geschlossen den Lebensbund, und das tut Ihr heute mit Eurer Hochzeit kund. Wir wünschen, dass Euer Leben ist bunt, in leuchtenden Farben, und dass Ihr bleibt gesund. Wir wünschen Euch Zusammenhalt für das ganze Leben, dass Ihr einander immer könnt viel Liebe geben, dass Eure Liebe trotzt Sturm, Streit und Beben, dass Ihr Euch gemeinsam könnt in Liebe erheben. «
Autor / Autor unbekannt
 
18./ »
Die Liebe hat Euch zueinander geführt, Amor und Eros haben das Feuer geschürt. Ihr heiratet heute, zeigt dem Rest der Welt, dass Ihr den Partner gefunden habt, der Euch gefällt. Dass weiterhin die Flammen so lichterloh brennen, dass Ihr es schafft, Euch niemals zu trennen. All das wünschen wir Euch zum Hochzeitsfest, denkt immer daran, das Leben zu zweit ist ein Test. Ein Test, ob Ihr beide im Sturm könnt ruhig steuern und immer wieder neu mit dem Partner anheuern. «
Autor / Autor unbekannt
 
19./ »
Was ist denn Liebe? Sag! Zwei Seelen und ein Gedanke, zwei Herzen und ein Schlag. «
Autor / Friedrich Halm
 
20./ »
Auf das Brautpaar wollen wir heute das Glas erheben, es soll glücklich sein mit dem Eheleben. Die Liebe steht natürlich an erster Stelle, hoffentlich trägt der (Name des Bräutigams) die (Name der Braut) heute noch über die Schwelle. Denn alte Bräuche sollen Glück bringen, wir wollen heute zudem noch das Tanzbein schwingen. Doch zuerst wollen wir jetzt das Brautpaar ehren und unser Gläschen Sekt endlich leeren! Prost! «
Autor / Autor unbekannt